PLAN

In der ersten Phase jedes Projektes erfasst der Solution Architect die spezifischen Anforderungen und führt erste Technologie-Entscheidungen herbei. Nach der grundlegenden Validierung der Anforderungen erfolgt die Erstellung eines detaillierten Architekturdesigns. Das Architekturdesign muss alle notwendigen Technologien und Konfigurationen beinhalten und ist nach dem 5-Schichten Modell gegliedert. Alle gewünschten Anforderungen, Entscheidungen und Technologieparameter werden für die Benutzerschicht, Zugriffsschicht, Bereitstellungsschicht, Verwaltungsschicht sowie Hardwareschicht erhoben und dokumentiert.

BUILD

Auf Basis des Architekturdesigns erfolgt die Implementierung aller Dienste. Bei komplexen Anforderungen wird in dieser Phase der Aufbau einer PoC (Proof of concept) Umgebung zur Sicherung der Annahmen aus dem Design empfohlen und begleitet. Der System-Spezialist unterstützt beim gesamten Aufbau, dabei werden auf Grund der Erfahrung Implementierungsprozesse optimiert und das Integrationsrisiko minimiert. Erforderliche Anpassungen und Ergebnisse aus der PoC-Phase werden im Architekturdesign aktualisiert. Zusätzlich wird während der gesamten Implementierungssphase ein Installationsdokument erstellt.

RUN

Durch speziell an die Kundenumgebung angepasste Schulungen und Trainings werden die Administratoren optimal auf die neuen Herausforderungen vorbereitet. Bei Bedarf unterstützen System- und Integrationsspezialisten zu Beginn der Einführungsphase. Die jeweiligen Konfigurationen und Bereitstellungsmethoden werden dokumentiert, der Produktivbetrieb beobachtet und Laufzeit- sowie Performanceanalysen durchgeführt. Der Solution Architect steht natürlich auch in dieser Phase für Optimierungen und gewünschte Anpassungen zur Verfügung. Mit dem finalen Backup- und Restorekonzept wird das Projekt abgeschlossen.

Technologien und Portfolio

  • Citrix SBC- und VDI Arbeitsplatzvirtualisierung

  • Design und Implementierung von virtuellen Arbeitsplatzumgebungen auf Basis von SBC (Server-based Computing) und VDI (Virtual Desktop Infrastructure) zur Bereitstellung von zentralen virtuellen Desktops und Applikationen mittels Citrix XenDesktop und XenApp. Dabei können neben den beiden Kernprodukten auch weitere Citrix Komponenten wie Citrix Provisioning Server, NetScaler, AppDNA, ShareFile, XenMobile oder auch Microsoft App-V als Streaming Methode zum Einsatz kommen.
  • Microsoft Server Technologien

  • Planung und Aufbau von Active Directory Domänen und zentralen Ressourcen- und Verwaltungsservern (File-und Printserver,  Zertifikatsdienste, Hyper-V, Failover-Cluster, VPN). Die Windows Server Remotedesktopdienste für den Aufbau von Microsoft basierten SBC und VDI Lösungen (Remote App & Remote Desktop) sowie der Einsatz der gesamten System Center Umgebung (SCOM,SCCM,SCVMM,SCDPM,SCEP) runden das Portfolio ab. 
  • Microsoft Exchange 

  • Planung und Einführung von zentralen Messaging-Systemen - oder Migrationen von bestehenden Umgebungen - auf Basis von Microsoft Exchange Server. Neben Hybrid-Bereitstellungen (Office 365) werden auch der Aufbau und die Integration von Lync oder SharePoint Umgebungen angeboten, bei Bedarf kann außerdem bei der Einführung von Compliance-Richtlinien (DLP, Archivierung, IRM) unterstützt werden. 

 

Read More

Empfehlung

  • Citrix XenDesktop / XenApp 7.6 – Das Kompendium

    Dieses Buch gibt einen tiefgehenden Einblick in die neuen Architekturen und Konzepte der aktuellen Citrix XenDesktop und XenApp Technologien zur zentralen Bereitstellung von Desktops und Applikationen. Es richtet sich sowohl an Neueinsteiger…

  • Buch & eBook erhältlich

    Alle notwendigen Schritte für die Erstellung eines Designs und der Aufbau sowie Betrieb einer vollständigen, skalierbaren Virtualisierungsumgebung werden ausführlich und praxisnah behandelt. Darüber hinaus zeichnen wertvolle Ratschläge und umfassende Hintergrundinformationen dieses lösungsorientierte…